Mittwoch, 27. Juli 2016

Der Ökonom als Menschenfeind? in der Soziologischen Revue


Lisa Suckert vom Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln hat in einer Sammelbesprechung in der Soziologischen Revue sehr wohlwollende Worte zu meinem Buch „Der Ökonom als Menschenfeind?“ gefunden:

„Thieme [gelingt es] sehr eindrucksvoll und in pointiertem Stil aufzuzeigen, auf welch verdeckten normativen und, wie er überzeugend darlegt, menschenfeindlichen Annahmen die gegenwärtige Ökonomik beruht. Es ist sein Verdienst, diese wichtigen Fragen erstmals aufzuwerfen und darüber hinaus einen inspirierenden Reformhorizont für die Wirtschaftswissenschaften zu skizzieren.“ (Lisa Suckert 2016: 390)


Für die gesamte Buchbesprechung siehe:
Suckert, Lisa (2016): Vom Konkurrenten zum Untersuchungsgegenstand: Die Wirtschaftswissenschaften im Fokus (wirtschafts-) soziologischer Kritik. In: Soziologische Revue, Band 39, Heft 3 (Jul 2016), online: http://www.degruyter.com/view/j/srsr.2016.39.issue-3/srsr-2016-0050/srsr-2016-0050.xml?rskey=t9Dt6H&result=1.

Keine Kommentare:

Kommentar posten