Montag, 25. Juni 2012

Pluralistische Ergänzungsveranstaltung zur Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik

Das Netzwerk Real World Economics (früher: Arbeitskreis Postautistische Ökonomie) veranstaltet im September 2012 eine größere Veranstaltung mit heterodoxen Themen.

Der dazugehörige Call for Paper kann am Ende des nachfolgenden Ankündigungstextes heruntergeladen werden. Eingeladen sind heterodox-pluralistische (Nachwuchs-) Wissenschaftler mit Themen, Vorschlägen für Panels usw. Titel und kurzes Abstract genügen, es ist kein Manuskript erforderlich.

Der Ankündigungstext

Vom 9. bis 12. September wird der Verein für Socialpolitik seine Jahrestagung in Göttingen abhalten, die als das wohl wichtigste themenübergreifende Treffen von Ökonomen in Deutschland anzusehen ist. Wir finden es auch angesichts der andauernden Finanz- und Staatsschuldenkrise sehr bedauerlich, dass auf der Vereinstagung traditionell – und im Unterschied zu beispielsweise den amerikanischen ASSA-Tagungen – kaum Raum für die Diskussion pluralistischer bzw. heterodoxer Ansätze und Themen besteht.

Deshalb hat sich das Netzwerk Real World Economics (früher: Arbeitskreis Postautistische Ökonomie) dazu entschlossen, am 10. und 11. September ergänzende Panels mit heterodoxen Themen in un­mittelbarer örtlicher Nähe zur Vereinstagung anzubieten. Dafür konnten bereits viele heterodoxe Wissen­schaftler gewonnen werden, darunter Peter Bofinger, Heiner Flassbeck und Max Otte.

Wir hoffen, mit dieser Veranstaltung eine offene Plattform für heterodoxe Ökonomie zu bieten, einen Austausch mit dem Mainstream näherstehenden Ökonomen zu ermöglichen, sowie ein öffentliches Zeichen für pluralistische volkswirtschaftliche Forschung und Lehre zu setzen.
Download: Call for Papers (pdf)

Keine Kommentare:

Kommentar posten